FLL Playoffs 21



Well, well, well… If it isn’t the rain, our old nemesis…

So würde wohl das Buch zu den Ereignissen beginnen, die am Wochenende in Form eines Thrillers auf der Ravelin stattfanden.

Nach einer abermals großartigen Saison der Saints Ladies erschien man Samstagvormittag, 18.09.21 noch guter Hoffnung in Simmering, um die Spiele der möglichen Gegnerinnen anzusehen. Aus der Paarung Vikings-Thunder konnten die Vikings als Siegerinnen hervorgehen. In einem starken Schlagabtausch der Begegnung Thunder-Indians setzten sich letztendlich die Indians durch.
Aufgrund der Platzierungen aus dem Grunddurchgang hießen unsere Gegnerinnen also Klosterneuburg Indians.

Um 13:45 Uhr sollte das Halbfinale stattfinden, um 13:40 Uhr startete auch dieses Jahr das Wetter mal wieder eine Kampagne gegen uns: Regen. Pardon: Starkregen.
Die eine Wetter-Condition, mit der unsere Damen schon in den Vorjahren während der Playoffs bzw. den Finalspielen nicht gut zurecht kamen.

Triefend nasse, kaum haltbare Bälle ließen auf beiden Seiten nur wenige Punkte zu. Wurde ein Ball dann doch gefangen, sah man sich mit Flags konfrontiert, die zu Miniatur-Waterslides mutiert waren. Trotz gleicher Bedingungen für alle fanden unterm Strich doch die Indians besser ins Spiel als die Saints Ladies. Und so kam es, dass die Klosterneuburgerinnen am Ende aufgrund der Verwertung von 2 Extrapunkten mit genau diesem Vorsprung als Siegerinnen vom Platz gingen. Gratulation an dieser Stelle!
Final Score: 18:20 (L) (Points: #84 Macharia J. 12P; #42 Schönecker S. 6P; Interception: #17 Spitzer 1x)

Not gonna lie: Die Enttäuschung ist groß. Nach einer starken Saison, in der man nur 1 Spiel von 12 verloren hat, ist dieser Loss im Halbfinale ein äußerst bitterer. It sucks, mal wieder „nur“ um Platz 3 zu spielen, wenn man ganz klar auf ein höheres Ziel hingearbeitet hat und dafür definitiv auch das Zeug hätte. Aber das sind nun mal die Regeln der Playoffs: Abliefern oder „untergehen“ (Ihr versteht… wegen dem Regen…? 😀 😀 :D).

Wir werden am kommenden Samstag, 25.09.21, um 12:30 Uhr unser Bestes geben, die Saison auf dem 3. Platz zu beenden. Unsere Gegnerinnen, die Vikings, werden diese Bemühungen aber natürlich mit aller Kraft zu vereiteln versuchen.

Unterstützt uns daher bitte weiterhin und kommt zahlreich!

Finaltag
Wo: Ravelin
Wann: 25.09.21, 12:30 Uhr

Back on track



Nachdem sich die Saints im letzten Jahr aufgrund der alleseinnehmenden COVID-Pandemie dazu entschlossen hatten, auf einen Ligabetrieb komplett zu verzichten, können wir nun sehr Erfreuliches berichten: we’re back on track, peeps!

Sowohl für unsere Herren als auch für unsere Damen haben wir einer Ligateilnahme (FLA, FLL) beim AFBÖ bereits zugestimmt und nun gilt es, sich optimal auf die kommende Saison vorzubereiten.

Die Entscheidung betreffend Trainingsbeginn wurde gemeinsam mit allen aktiven Mitgliedern getroffen, der geplante Start soll der 16.02.21, auf gewohntem Terrain beim SV Aspern, sein. Unter Einhaltung eines Präventionskonzeptes und aller darin enthaltenden erforderlichen Maßnahmen werden wir unser Bestes geben, um gesund und sicher an die Erfolge der Saison 2019 anzuknüpfen bzw. diese noch übertreffen zu können.

Wir sind guter Dinge, dass durch den Impfstoff, der seit Kurzem im Einsatz ist, ein großer Schritt in Richtung „Normalität“ gemacht werden kann und möchten uns in diesem Jahr auch wieder stark auf die Teilnahme an inter/nationalen Turnieren, sofern möglich, konzentrieren.

Football means family – und wir sind sehr glücklich darüber, die Saints-Familie nun wieder zusammenführen zu können!

Go Saints!

Saints Lockdown 2



Aufgrund der neuerlichen Vorgaben der Bundesregierung (Verordnung vom 03.11.2020) rund um die Eindämmung des Coronavirus sind alle Aktivitäten der Saints auf noch unbestimmte Zeit eingestellt. Dies betrifft vor allem den regulären Trainingsbetrieb aber auch Tryouts und Probetrainings.

Diese Maßnahmen sind zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus unumgänglich geworden. Wir bedauern die Situation und bitten um euer Verständnis! Sobald sich die Lage wieder bessert und die Behörden die Ausgangsbeschränkungen und Platzverbote wieder aufheben, werden wir den Betrieb natürlich in gewohnter Form wieder aufnehmen.

Corona Update



Nach einem langen Lockdown freuten sich alle SpielerInnen Ende Mai wieder auf dem Platz zu stehen – auch wenn das Training aufgrund der strikten Auflagen nur in einem relativ eingeschränkten Rahmen stattfinden konnte. Da hieß es Hände waschen bzw. desinfizieren, Footballhandschuhe tragen und vor allem Abstand halten. Nun hatten wir jede Menge Zeit, um uns nochmals intensiv mit Lauftechnik und Basic Football Knowledge zu beschäftigen.

Mit der Verordnung der Bundesregierung Anfang Juli, die den Mannschaftssport wieder uneingeschränkt möglich machen sollte, gingen unsere Teams gleich noch motivierter in die neue Woche. Diese Vorfreude wurde allerdings schnell wieder durch die Erkenntnis über die entsprechenden strengen Auflagen für den Spitzensport getrübt.

Long story short: Aufgrund der gegebenen Umstände sowie einem damit einhergehenden äußerst verkürzten Spielformat in beiden Staatsligen (FLA/FLL), haben sich die Saints dazu entschlossen, heuer auf die Teilnahme an der Meisterschaft zu verzichten und auch generell ist die zukünftige Teilnahme an Staatsmeisterschaften in Zeiten wie diesen nur schwer vorstellbar. Ein harmonisches Vereinsgefüge und die fachlich fundierte Ausbildung junger Flagfootball-SpielerInnen werden daher für uns langfristig eine übergeordnete Rolle spielen.