FLL Week 4/19



What a Gameday. Endlich mal schönes Wetter! Besser hätten die Voraussetzungen für unsere Ladies gar nicht sein können, als sie am 8. Juni nach Amstetten fuhren. Im ersten Spiel des Tages standen unsere Damen den Vienna Vikings Ladies gegenüber. Das Rückspiel versprach spannend zu werden, konnten die Vikingerinnen die erste Partie ja nur um einen Punkt gewinnen. “Leider” kam dem nicht so. Unsere Damenmannschaft war top vorbereitet und hoch motiviert, die Fehler des ersten Gamedays zu korrigieren. Eine mörderische Offense, geleitet von Coach und Quarterback Saskia (#15), hat einmal öfter bewiesen, dass Footballspielen geil ist. Ein Score nach dem anderen – jeder durfte einmal und manche auch zweimal und manche auch dreimal den Ball in die gegnerische Endzone tragen. Auch die Defense konnte zeigen was in ihr steckt und sich mit den athletischen Konkurrentinnen messen. Vermehrt zum Einsatz kam auch erstmals unsere Nummer 84, Jess, als Weakside Corner. Great Job Defenserookie! Das Spiel konnte 40 zu 26 für uns entschieden werden!

Direkt im Anschluss und noch voller Energie und Enthusiasmus starteten unsere Mädels die Partie gegen die slowenischen Tigerinnen. Das Spiel hat genau so angefangen, wie das zweite aufgehört hat – viele Scores, gute Stops und viel Elan. So konnte gleich der erste Drive unserer Offense zu Punkten verwertet und der erste Spielzug der Gegnerinnen durch eine Interception von Sandy (#12) gestoppt werden.
Nach der Halbzeitpause jedoch zeigten die Tigers uns wiederum, dass sie keinesfalls zu unterschätzen sind. Großartige Catches der Sloweninnen, für die es sogar von unserer Sideline Applaus gab, haben uns in der zweiten Halbzeit noch einmal herausgefordert und das Spiel immer knapper werden lassen. Unsere starke Receiverin Lucia (#7) hat jedoch einfach mitgemacht und einen Corner nach dem anderen gefangen! Als deutliche Topscorerin des Tages hat sie sich die Auszeichnung zum “Saint of the Day” jedenfalls verdient. Wir sind stolz auf dich Luci! Mit wenig Zeit auf der Uhr und nur einem Touchdown Rückstand kamen die Konkurrentinnen der Saints Endzone noch einmal gefährlich nahe. Doch unsere Defense-Damen waren zur Stelle, konnten alle vier Versuche abwehren und so den wichtigsten Drive des Tages stoppen! Besonderes Schmankerl: der letzte Spielzug der Tigers wurde durch eine wunderschöne Deflection unserer nach Verletzung wieder aufs Feld zurückgekehrten #17, Sophie, vereitelt. SAINTS WIN!

Zwei gewonnene Partien später fuhren unsere Damen wieder nach Wien, um sich unverzüglich auf den kommenden Heimspieltag vorzubereiten!
Wir freuen uns wie immer auf alle FreundeInnen und Footballinteressierten, die unsere Damen am SV Donau Platz unterstützen. (Weissauweg 1,1220)

Morgen, 20.06.19, geht es dann um den Tabellenplatz Nummer 2. Im Spiel gegen die Indians wird sich zeigen, ob unsere Damen diesen halten können, oder ob mit den Gegnerinnen Listenplatz getauscht wird.

11:15 vs Giants
12:30 vs Indians
15:00 vs Ducks
(Spielplan)