FLA Flag Bowl 2018



Letzten Samstag fand bei strahlenden Sonnenschein das Saisonfinale der FLA in Wien statt. Im Wildcard-Spiel gegen die Vipers kam es zu einem sehenswerten Schlagabtausch mit dem besseren Ende für unsere Kontrahenten. Wir mussten uns knapp mit 26:32 geschlagen geben.

IMG 1982
IMG 1984
IMG 1985
IMG 1987
IMG 1989
IMG 1991
IMG 1992
IMG 1993
IMG 2028
IMG 2407
IMG 2420
IMG 2423
IMG 2433
IMG 2434
IMG 2437
IMG 2440
IMG 2441
IMG 2446
IMG 2450
IMG 2451
IMG 2452
IMG 2454
IMG 2460
IMG 2461
IMG 2462
IMG 2463
IMG 2464
IMG 2465
IMG 2466
IMG 2467
IMG 2468
IMG 2469
IMG 2470
IMG 2471
IMG 2472
IMG 2481
IMG 2482
IMG 2485
IMG 2487
IMG 2489
IMG 2490
IMG 2493
IMG 2497
IMG 2498
IMG 2500
IMG 2501
IMG 2502
IMG 2503
IMG 2507
IMG 2515
IMG 2519
IMG 2527
IMG 2529
IMG 2533
IMG 2540
IMG 2541
IMG 2542
IMG 2543
IMG 2544
IMG 2545
IMG 2546
IMG 2550
IMG 2556
IMG 2563
IMG 2566
IMG 2574
IMG 2580
IMG 2581
IMG 2590
IMG 2591
IMG 2592
IMG 2593
IMG 2595
IMG 2597
IMG 2598
IMG 2599
IMG 2600
IMG 2601
IMG 2603
IMG 2605
IMG 2607

FLA Week 6/18



Ein letztes Mal auflaufen in der Saints Uniform, heißt es am 22.9. in Kainbach, für die Truppe in der regulären Season. Wieder einmal stehen drei harte Spiele auf dem Programm mit den Panthers, Indians und Studs als Gegenüber.
 
An einem verregneten Samstag Vormittag stand man zuerst vor der Hürde “Panthers”. Noch nie in Vereinsgeschichte war es den Saints gelungen die Grazer zu biegen. Wie in den letzten Begegnungen bahnte sich nach der ersten Hälfte eine spannende Schlussphase an. 19:19 war der Pausenstand ehe die Saints den Sack mit einer guten Offense Leistung und einem grandiosen Defense Shut-out zumachen konnten.
 
Nach einer langen – fast schon zu langen – Pause mit kalten Temperaturen wurde das Aufwärmen für das Spiel gegen die, soeben zum ersten Mal in drei Jahren bezwungene Team aus Klosterneuburg, Indians, fast schon zur Qual. Diese Qualen merkte man den Spielern auch zu Beginn der Partie an, welche nach nur zwei Drives schon so gut wie verloren war mit einem 14:0 Rückstand. Wie zu erwarten konnten sich die Saints nicht mehr zurückarbeiten und mussten den Fokus auf das nächste Spiel richten.
 
Das dritte und letzte Spiel des Tages war auch gleich das wichtigste. In der Entscheidungspartie um den dritten Platz und somit einem vermeintlich schwächeren Gegner in den Playoffs waren die Saints schwerst gefordert von den Studs aus Graz. Nach einem langen Hin und Her konnte die Saints D einen Drive stoppen und dank einem schnellen Score der O waren die Gold-Blauen komfortabel vorne. Scheinbar zu komfortabel. Nach folgenschweren Fehlern von beiden Units stand man mit dem Rücken zur Wand. Down one. Game on the line. Entscheidung um den dritten Platz. Die Saints Offense überkommt die Studs Defense und arbeitet sich für einen letzten Versuch an die gegnerische Goal-Line runter. Doch wie es kommen musste, scheiterte die O an einer hartnäckigen Studs Defense und man musste sich geschlagen geben.
 
Jetzt heißt es Niederlage verkraften und Blick auf die Playoffs richten. Nächster Gegner: Vienna Vipers.
 

FLA Week 5/18



Es bleibt ein Auf und Ab! Der fünfte und in unserem Fall schon vorletzte FLA-Gameday ist gespielt und die Saints haben sich tapfer, wenn auch nicht fehlerlos präsentiert.
 
Spiel Nummer eins gegen die Vipers wurde wie im ersten Aufeinandertreffen eine ganz enge Geschichte. Erst in den letzten Minuten konnten die Saints ein durch und durch knappes Spiel zu ihren Gunsten entscheiden.
 
Das zweite Spiel des Tages – ein eigentliches must-win Game – verlief nicht so ganz nach Plan. Trotz einer wie zu erwartenden guten Offensivleistung, angeführt von Alex Huber, konnten die Saints keinen weiteren Sieg verbuchen. Die Defense unseres Herrenteams wurde leider wiederholt beim Schlafen erwischt und es konnte mit einem Unentschieden von 41:41 nur noch Schadensbegrenzung betrieben werden.
 
Das dritte und letzte Spiel gegen die Steelsharks, vom Regen in der ersten Halbzeit geprägt, war ein echter Heatcheck und brachte den Saints den erwarteten Sieg ein. Keine dominante Vorstellung, aber dennoch ein Sieg.
 
Nun geht es auch für das FLA-Team der Saints vorerst in die wohlverdiente Sommerpause, bevor man wieder am 1.9. zu den letzten drei Spielen der Saison in Graz zusammenkommt. An diesem Gameday wird es nochmal wichtig sein, auch die letzten Kraftreserven auf den Platz zu bringen, um für die Playoffs wichtige Siege einzufahren.

Die folgenden Fotos wurden uns von Alexander Willert zur Verfügung gestellt.

IMG 0475
IMG 0476
IMG 0488
IMG 0489
IMG 0491
IMG 0790
IMG 0791
IMG 0795
IMG 0796
IMG 0798
IMG 0802
IMG 0803@4a0133abf926437b8d2dadd96063908b
IMG 0804
IMG 0805
IMG 0808
IMG 0813
IMG 0814
IMG 0817
IMG 0826
IMG 0830
IMG 0832
IMG 0837
IMG 0838
IMG 0840
IMG 0842@714ef4f333e54bb895b2dffe245919e5
IMG 0844
IMG 0853
IMG 0855
IMG 0856
IMG 0858
IMG 0860
IMG 0861
IMG 0867
IMG 0877@42076748620c4ddcb72b765abd07b171
IMG 0878@f4ae1fa1ad964a339c8889c253fc29d5
IMG 0879@2575bc89dd5e445ebaee781e1096788b
IMG 0880
IMG 0881
IMG 0883
IMG 0888
IMG 0890@26a049d77c6c4081b5fac8cf9fd94cfc
IMG 0892@f4db1688e45342199583ca314f03304d
IMG 0905
IMG 0909
IMG 0912
IMG 0922@0a682f24fca44596a41fd1a00d97bf18
IMG 0923@976f8f7b80584d1da8067814736e14cb
IMG 0924@e98c401811f1491f96249fa1dbbb82fd
IMG 0928
IMG 0932@2eb600ef8e5949d4b565d0751cc97083
IMG 0937
IMG 0940

FLA Week 4/18



Die vierte Gameweek der FLA ging am Sonntag in Klosterneuburg über die Bühne. Unsere Herren trafen auf die Spartans/Vikings, Panthers und Indians.
 
Die erste Partie gestaltete sich relativ spannend. Obwohl die Spartans/Vikings etwas dezimiert waren, spielten sie sehr stark. Die Saints hielten allerdings tapfer dagegen und konnten das Spiel mit 32:29 gewinnen.
 
Bei der nächsten Begegnung warteten die Panthers auf unser Herrenteam. Diese konnten in der Offense den Ball gut bewegen und somit zahlreiche fourth Downs verwerten. Die Saints-Offense hielt da gut mit und so kam es nach jedem Drive zu einem Führungswechsel . Knapp eine Minute vor Schluss konnten die Panthers jedoch einen Pass der Saints abfangen und dadurch das Spiel mit einer Führung von fünf Punkten abkniehen. Endstand: 27:32
 
Das schwierigste Spiel des Tages fand am Nachmittag gegen die Rekordmeister, die Indians, statt. In der ersten Hälfte spielten die Saints äußerst stark und konnten sogar eine Führung von sieben Punkten aufbauen. In der zweiten Halbzeit häuften sich allerdings die Fehler und es kam zu zwei unglücklichen Turnovers. Die Indians-Offense startete also zweimal aus einer für die Saints ziemlich prekären Feldposition und besiegelte mit den daraus resultierenden Scores frühzeitig den Sieg. Endstand: 33:54
 
Auf beiden Seiten des Balles müssen sich die Saints also noch steigern, wenn man den dritten Tabellenplatz auch weiterhin behalten möchte. Dazu gibt es in Week 5 (14.07.2018 in Klosterneuburg) wieder die Möglichkeit, wo man auf die Vipers (11:15), Barracudas (13:45) sowie Steelsharks (16:15) trifft.
 

Die folgenden Fotos wurden uns von Alexander Willert zur Verfügung gestellt.

IMG 0135
IMG 0143
IMG 0155
IMG 0161
IMG 0164
IMG 0177
IMG 0185
IMG 0186
IMG 0188
IMG 0213
IMG 0226
IMG 0239
IMG 0243
IMG 0246
IMG 0250
IMG 0254
IMG 0257
IMG 0262
IMG 0264
IMG 0270
IMG 0277
IMG 0284
IMG 0289
IMG 0290
IMG 0291
IMG 0294
IMG 0298
IMG 0300
IMG 0303
IMG 0305
IMG 0308
IMG 0309
IMG 0320
IMG 0326
IMG 0335
IMG 0337
IMG 0342
IMG 0343
IMG 0356
IMG 0357
IMG 0373
IMG 0374
IMG 0388
IMG 0391
IMG 0392
IMG 0405
IMG 0417
IMG 0420
IMG 0433
IMG 0436
IMG 0442
IMG 0456
IMG 0460
IMG 0461